Projektübersicht

Seit einigen Jahren spielt die Erste Mannschaft des SV Bubenreuth nun bereits um den Aufstieg in die Kreisklasse mit.
Dieses Jahr allerdings soll dieses Ziel erreicht werden! Und es sieht gut aus!
Allgemein bekannt braucht man zum Fußball spielen allerdings zwei Tore. Leider ist eines dieser Tore vor kurzer Zeit mutwillig zerstört worden!
Durch dieses Projekt wollen wir uns für die Rückrunde 2021 zwei neue Tore finanzieren.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: tore, SV Bubenreuth, neue Tore
Finanzierungs­zeitraum: 25.09.2020 14:02 Uhr - 13.12.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: bis Ende des Jahres 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Als ich am Morgen das Trainingsgelände betrat, konnte ich das Vergehen schon von der Eingangstür aus sehen. Der Zaun zertreten, Tore übereinander und das Großfeldtor halb verankert, halb auf dem Platz (siehe Bilder). Mehr als dokumentieren und aufregen konnte man aber bedauerlicherweise nicht machen.
Durch das Crowdfunding der VR-Bank- EHH eG ist es uns aber möglich, die eh schon etwas in die Jahre gekommenen Tore durch schöne neue Tore zu ersetzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist es bis Ende 2020 das Projekt erfolgreich zu realisieren, damit wir bereits in der Rückrunde der aktuellen Saison auf die neuen Tore schießen können.
Da wir eine sehr junge Mannschaft sind, profitieren wir von diesem Projekt auch die nächsten Jahre auf jeden Fall weiterhin.
Auch die Jugendmannschaften des SVB können sich so schon auf die Zeit bei den Herren freuen.
Da gerade die Jugendarbeit sehr ernst genommen wird und in vielen Altersklassen hochklassig gespielt wird, wären auch neue Kleinfeldtore eine Anschaffung wert.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bubenreuth ist umringt von Stadtvereinen. Dennoch ist es uns in den letzten Jahren durchaus gelungen, uns einen Namen zu machen! Durch erfolgreiche Finanzierung ist es möglich, den Verein etwas zu entlasten und allen 12 Mannschaften weiterhin einen guten Spielbetrieb zu ermöglichen.
Denn was einem Spieler immer in Erinnerung bleibt, sind natürlich besondere Tore!
Somit stellt das Projekt einen absoluter Mehrwert dar.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Budget werden zwei neue Großfeldtore finanziert.

Falls etwas mehr Geld zusammenkommt, würde sich auch das Kleinfeld über neue Kleinfeldtore freuen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hauptverantwortlich als Initiator Julius Eger, Spieler der ersten Mannschaft in Bubenreuth, Trainer der D1 Jugend und auch Mitarbeiter der VR-Bank - EHH eG in Erlangen.
In Abstimmung mit dem Vereinsvorsitzenden Peter Fehrer und dem Mannschaftsrat.